Aktuell: Neuer Workshop in den Osterferien 2022

„Ausflug nach Ostasien – Kalligrafie und Tuschmalerei“

 

Schon die alten Gelehrten in China ließen sich bei der Ausübung von Malerei und Kalligrafie gern von der Natur inspirieren. So steht die Auseinandersetzung mit der der Asienwelt in der Gelsenkirchener Zoom Erlebniswelt am Anfang des künstlerischen Workshops. Hier werden erste Eindrücke der besonderen Kultur Ostasiens gesammelt. Die typisch asiatischen Pflanzen und Tiere im Zoo geben Anreize für den folgenden praktischen Teil des Workshops.

Die besonderen Formate, die in Ostasien als Untergrund für Kalligrafie und Tuschmalerei dienen, sind aus ganz unterschiedlichen Materialien und haben unterschiedliche Formen. Geschrieben wurde früher in Stein, auf Holz, auf Seide und schließlich auf Papier. Wir erproben im praktischen Teil einige dieser Materialien und widmen uns der Tuschmalerei und der Kalligrafie auf Reispapier, Fächern, Laternen etc. Anschließend signieren wir unsere Werke, wie in der Kunst Ostasiens üblich, mit selbstgefertigten roten Stempelsiegeln.
 

Termine:
12.04.2022 11:00–15:00 Uhr, Devising Theatre e.V.
13.04.2022 11:00-16:00 Uhr, ZOOM Erlebniswelt
14.04.2022 11:00-15:00 Uhr, Devising Theatre e.V.
15.04.2022 11:00-15:00 Uhr, Devising Theatre e.V.

Zielgruppe: 10 bis 14 Jahre (Das Angebot ist kostenfrei)

Veranstaltungsorte:
Devising Theatre e.V., Bochumer Str. 109, 45886 Gelsenkirchen
ZOOM Erlebniswelt, Bleckstraße 64, 45889 Gelsenkirchen

 

Anmeldung erforderlich (per E-Mail):

Ansprechpartnerin: Anna Sellmann, Sinologin M.A., 

E-Mail: a.sellmann@web.de



Kalligrafie und Tuschmalerei: „Eine Reise nach Ostasien"

0001.jpg
Bildschirmfoto 2020-12-03 um 14.20.50.pn

© J. Gerhard

Schon die alten Gelehrten in China ließen sich bei der Ausübung von Malerei und Kalligrafie gern von der Natur inspirieren. So steht die Auseinandersetzung mit dem chinesischen Garten der RUB am Anfang des künstlerischen Workshops. Hier werden erste Eindrücke der besonderen Kultur Ostasiens gesammelt. Die vielen steinernen Tafeln im chinesischen Garten, die mit Schriftzeichen geschmückt sind, geben Anreize für den folgenden praktischen Teil des Workshops.


Im alten China wurde früher in Stein, auf Holz, auf Seide und schließlich auf Papier geschrieben. Wir erproben einige dieser Materialien und widmen uns der Tuschmalerei und der Kalligrafie auf Reispapier, Fächern, Laternen etc. Anschließend signieren wir unsere Werke, wie in der Kunst Ostasiens üblich, mit selbstgefertigten roten Stempelsiegeln.

Ansprechpartnerin: Anna Sellmann, Sinologin M.A. | Tel.: 0178 - 197 72 85

Treten Sie bei Interesse und Rückfragen via Kontaktformular mit uns in Verbindung

Logos Kulturrucksack-1.png
Bildschirmfoto 2021-01-20 um 09.24.06.pn
Dokublatt_KUT 21.jpg